Startseite | Behandlungen: Bruststraffung
Bruststraffung

Behandlung Bruststraffung

Operation

Was ist die geeignete Operationsmethode?

Die Wahl des geeigneten Operationsverfahren hängt davon ab, ob wir Ihnen mit einer Brustvergrößerung und dem Einsetzen von Implantaten oder mit einer reinen Bruststraffung bzw. mit einer Kombination aus beidem zum gewünschten Ergebnis verhelfen können.

Grundsätzlich müssen bei einer Bruststraffung immer die zu tief liegenden Brustwarzen nach oben versetzt werden. Ein kreisförmiger Schnitt um den Warzenvorhof ist somit leider immer notwendig. Aber es ist möglich in diesem Operationsschritt die Warzenvorhöfe ästhetisch ansprechend zu verkleinern.

In unserer Klinik verwenden wir zur Formung der neuen Brust die sogenannte Autoprothese. Bei dieser Technik wird der untere Anteil Ihres Brustgewebes wie ein Implantat geformt und weiter oben auf der Brustwand fixiert. Diese Technik ermöglicht deutlich mehr Fülle im oberen Brustbereich und führt außerdem zu einem nachhaltigen Ergebnis.

Der Chirurg kann bei der Bruststraffung eine von drei grundlegenden chirurgischen Schnitttechniken wählen, die aufeinander aufbauen. Welche operative Herangehensweise am besten geeignet ist wird Ihnen im Beratungsgespräch sorgfältig erklärt. Es folgt ein kurzer Überblick.

Straffung über den Warzenvorhof (nach Benelli):

 

Diese Form der Straffung hinterlässt nur eine Narben um den Warzenvorhof herum. Die Brustwarze wird umschnitten und auf die gewünschte Größe verkleinert. Darum herum wird ein zweiter größerer Kreis geschnitten und die Haut dazwischen entfernt. Nun wird der äußere Hautring mit einem in der tiefe liegenden Faden wie ein Tabakbeutel auf die Größe des neuen Warzenvorhofs zusammengezogen und dadurch gestrafft. Anschließend die Haut genäht.

Vorteil dieser Technik ist, dass nur eine Narbe um den Warzenvorhof entsteht. Der Nachteil ist, dass zum einen nur eine leichte Ptosis ausgeglichen werden kann und dass die Brust dabei unter Umständen abgeflacht wird. Letzteres ist der Grund, warum wir meistens nur in Kombination mit einem Brustimplantat diese Technik anwenden.

 
Straffung mit dem I-Schnitt (nach LeJour):

Bei dieser Methode wird nicht nur der Warzenvorhof umschnitten, sondern es ist zusätzlich ein senkrechter Schnitt von dem Warzenvorhof bis zur Brustfalte notwendig.

Die Technik wurde nach der belgischen Chirurgin Madeleine Lejour benannt und wird auch als I- oder Vertikalmethode bezeichnet. Typisch für die Lejour-Technik ist das anschließende Zusammenziehen der Haut unterhalb der Brustwarze ähnlich einem plissierten Vorhang. In der Heilungsphase schrumpft und glättet sich die Haut. Das kann - je nach Elastizität der Haut – einige Monate dauern. Die Geduld der Patientinnen wird belohnt mit einer schönen gestrafften Brust ohne Schnitt in der Brustfalte.

 
Bruststraffung mit dem T-Schnitt:

 

Bei einer ausgeprägt schlaffen Brust reicht die Op-Technik nach LeJour ( I-Schnitt) für eine optimale Anpassung des Hautmantels an das neu geformte Brustgewebe oft nicht aus. Über einen zusätzlichen Schnitt in der Brustfalte kann die Haut besser verteilt werden. Über den erweiterten Zugang wird das Brustgewebe neu geformt. Der Schnitt entlang der unteren Brustfalte ist jedoch sehr unauffällig.

 

Diese Seite teilen?

icon email dunkelgrauEinfach und schnell.

KLINIK AM OPERNPLATZ teilen

Dr. med. Stephan VogtSie haben
noch Fragen?

Experten fragen

Ihre Fragen werden direkt von
unserem Ärzteteam beantwortet.

  • Chefarzt Dr. med. Stephan Vogt
  • Plasitische Chirurgin Dr. Stephanie Eckmann
  • Facharzt für Dermatologie Dr. Andreas Finner
  • Anästhesistin Dr. Virginia Teiteberg
 
 


Jetzt fragen

Patientenbewertungen

Ansehen

Hier sehen Sie, wie Kunden
von der KLINIK AM OPERNPLATZ berichten.

Zu den Kundenstimmen

Dr. Stephan Vogt

Chefarzt Dr. med. Stephan Vogt

Dr. Andreas M. Finner

Facharzt für Dermatologie Dr. Andreas Finner

Dr. Stephanie Eckmann

Plastische Chirurgin Dr. Stephanie Eckmann

Dr. Virginia Teuteberg

Anästhesistin Dr. Virginia Teuteberg

3D Simulation

Beratung mittels 3d Simulation

... für mehr Sicherheit
Wir zeigen Ihre Träume – sehen Sie Ihren
Wunschkörper in 3-D

Mehr erfahren

Finanzierung

Finanzierung Ihrer Wunsch-Operation

Sie überlegen, wie Sie Ihre Wunsch-OP
bezahlen können?
Wir helfen Ihnen bei der Finanzierung.

Mehr erfahren

Nichtoperatives
Ästhetik-Center

Logo Thermage Logo miraDryLogo Coolsculpting Logo Thermage Logo Fraxel

Besuchen Sie uns

Lageplan KLINIK AM OPERNPLATZ

KLINIK AM OPERNPLATZ
Dr. Stephan Vogt
Ständehausstraße 10/11
30159 Hannover

Rufen Sie uns an

>0511. 123 13 83 0

Terminvereinbarung
Mo, Di und Do
8:30 bis 18:00 Uhr
Mi und Fr
8:30 bis 17:00 Uhr