Startseite | Behandlungen: Brustvergrößerung
Brustvergrösserung

Behandlung Brustvergrößerung

Brustoperation

Operationsverlauf

Die Brustoperation dauert ungefähr eine gute Stunde und wird in Vollnarkose durchgeführt. Abhängig von der gewählten Schnittführung und dem Verlauf der Brust-OP werden Drainageschläuche eingelegt. Sie bleiben eine Nacht stationär zur Beobachtung in der Klinik und werden am darauf folgenden Tag nach der Visite entlassen.

Nach 3–4 Tagen wird der am Ende der Brustoperation angelegte Tapeverband entfernt und nach zehn Tagen werden die Hautnähte entfernt. In der Regel können Sie schon nach einer Woche wieder arbeiten. Sie sollten jedoch für die Dauer von vier Wochen Tag und Nacht einen stützenden Sport-BH tragen.

Schnittführung

Operationstechniken

Es gibt drei gebräuchliche Schnittführungen für eine
Brustvergrößerung:

  1. Brustfaltenschnitt
  2. Brustwarzenschnitt
  3. Achselhöhlenschnitt
Die unterschiedlichen Schnittführungen auf einen Blick
Die unterschiedlichen Schnittführungen
auf einen Blick.
Wichtige Hinweise

Vorsorge und Nachsorge

 

Vor der Brustvergrößerung

  • Vor der Brustvergrößerung sollten Sie mindestens 2 Wochen keine Acetylsalicylsäure (Aspirin oder andere aspirinhaltige Schmerzmittel) einnehmen.
  • Bitte cremen Sie die Brust mindestens 24 Stunden vor dem Eingriff nicht mehr ein, da die Markierungen für die Brust-OP auf der fettigen Haut nicht halten.
  • Weiterhin kaufen Sie sich bitte zwei Sport-BHs (Triumph triaction pulsbeat oder high performer) – die passende Größe empfehlen wir Ihnen.

Nach der Brustvergrößerung

  • Abhängig von der Operationstechnik sollten Sie nach der Operation zwischen 2–8 Wochen mit dem Sport pausieren und sich auch nicht körperlich anstrengen.
  • Mütter sollten es möglichst vermeiden, ihre kleinen Kinder zu tragen und wenn, dann vor dem Bauch, um einseitigen Druck auf die Implantate zu vermeiden.
  • Sie sollten 4 Wochen lang bei Tag und Nacht einen Sport-BH tragen.
  • Kurz duschen ist nach einer Woche, baden nach 2 Wochen möglich.
  • Ein Sonnenbad mit Top (Narbe ist abgedeckt) ist nach 2 Wochen möglich. Direkte Sonneneinstrahlung sollte mindestens 6 Monate vermieden werden.

Diese Seite teilen?

icon email dunkelgrauEinfach und schnell.

KLINIK AM OPERNPLATZ teilen

Dr. med. Stephan VogtSie haben
noch Fragen?

Experten fragen

Ihre Fragen werden direkt von
unserem Ärzteteam beantwortet.

  • Chefarzt Dr. med. Stephan Vogt
  • Plasitische Chirurgin Dr. Stephanie Eckmann
  • Facharzt für Dermatologie Dr. Andreas Finner
  • Anästhesistin Dr. Virginia Teiteberg
 
 


Jetzt fragen

Patientenbewertungen

Ansehen

Hier sehen Sie, wie Kunden
von der KLINIK AM OPERNPLATZ berichten.

Zu den Kundenstimmen

Dr. Stephan Vogt

Chefarzt Dr. med. Stephan Vogt

Dr. Andreas M. Finner

Facharzt für Dermatologie Dr. Andreas Finner

Dr. Stephanie Eckmann

Plastische Chirurgin Dr. Stephanie Eckmann

Dr. Virginia Teuteberg

Anästhesistin Dr. Virginia Teuteberg

3D Simulation

Beratung mittels 3d Simulation

... für mehr Sicherheit
Wir zeigen Ihre Träume – sehen Sie Ihren
Wunschkörper in 3-D

Mehr erfahren

Finanzierung

Finanzierung Ihrer Wunsch-Operation

Sie überlegen, wie Sie Ihre Wunsch-OP
bezahlen können?
Wir helfen Ihnen bei der Finanzierung.

Mehr erfahren

Nichtoperatives
Ästhetik-Center

Logo Thermage Logo miraDryLogo Coolsculpting Logo Thermage Logo Fraxel

Besuchen Sie uns

Lageplan KLINIK AM OPERNPLATZ

KLINIK AM OPERNPLATZ
Dr. Stephan Vogt
Ständehausstraße 10/11
30159 Hannover

Rufen Sie uns an

>0511. 123 13 83 0

Terminvereinbarung
Mo, Di und Do
8:30 bis 18:00 Uhr
Mi und Fr
8:30 bis 17:00 Uhr