Startseite | Behandlungen: Kinnkorrektur
Kinnkorrektur

Behandlung Kinnkorrektur

Die operativen Verfahren

Eine Kinn-Vorverlagerung wird üblicherweise ambulant in Vollnarkose durchgeführt. Der Zugang erfolgt über einen unauffälligen Schleimhautschnitt im Mund von Eckzahn zu Eckzahn. Mit einer feinen Knochensäge wird das Kinn vom Unterkiefer abgetrennt, dann um ca. 6 bis 10 mm nach vorne versetzt und in der gewünschten Position mit einer speziell dafür entwickelten Titanplatte durch Schrauben fixiert. Eine Woche nach der Operation können die Fäden entfernt werden. Anschließend sind Sie wieder gesellschaftsfähig. Die Titanplatte spürt man nicht und Sie muss auch nicht entfernt werden.

Um ein Kinnimplantat aus dem gut verträglichen Material Polyethylen (MEDPOR®) oder auf Wunsch auch aus Silikon einzusetzen, wird derselbe operative Zugang gewählt. Für die sichere Fixierung können gegebenenfalls Titanschrauben verwendet werden.

Das chirurgische Verfahren zur ästhetischen Formung des Unterkiefers kann sich mit einer modellierenden Entfernung von Knochen begnügen. So wird ein dominantes Kinn verkleinert und besser an die übrige Gesichtsform adaptiert. Als operative Alternative kann aus dem knöchernen Bereich zwischen Kinn und Unterkiefer eine Scheibe von ca. 5 mm herausgenommen werden, um zur optimierten ästhetischen Formgebung zu kommen. Bei dieser operativen Variante muss das Kinn anschließend mit Schrauben wieder am Unterkiefer befestigt werden. Will man den Unterkiefer sichtbar verschmälern, kann man ihn auch seitlich abschleifen.

Die Fettabsaugung am Hals wird üblicherweise in lokaler Betäubung, also unter Anwendung der sogenannten Tumeszenzanästhesie durchgeführt. Dabei genügen schon ein bis drei winzige Stiche, um eine sehr feine Kanüle einzuführen und das überschüssige Fett abzusaugen. Nach dem Eingriff muss der Patient für drei bis vier Tage eine spezielle Kopfbandage tragen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter dem Thema Fettabsaugung hier auf unserer Website.

Die unterschiedlichen Operationstechniken dauern alle weniger als eine Stunde und können ambulant vorgenommen werden. In den ersten Tagen müssen Sie mit Schwellung und leichten Schmerzen rechnen. Sie sollten trotz Wunden im Mund auf eine gute Mundhygiene achten. Meist ist es auch angenehmer, in der ersten Woche weiche Kost zu essen, festere Speisen sind aber ebenfalls unbedenklich. Eine Woche nach der Operation wird eine Wundkontrolle durchgeführt. Falls erforderlich, können bei diesem Termin auch die Fäden entfernt werden. Anschließend sind Sie wieder arbeitsfähig. Nach drei Monaten findet dann ein weiterer Kontrolltermin statt, um das kosmetische Ergebnis zu beurteilen.

  • A) Kinnkorrektur

  • B) Dominantes Kinn

  • C) Kinnvorverlagerung

Diese Seite teilen?

icon email dunkelgrauEinfach und schnell.

KLINIK AM OPERNPLATZ teilen

Dr. med. Stephan VogtSie haben
noch Fragen?

Experten fragen

Ihre Fragen werden direkt von
unserem Ärzteteam beantwortet.

  • Chefarzt Dr. med. Stephan Vogt
  • Plasitische Chirurgin Dr. Stephanie Eckmann
  • Facharzt für Dermatologie Dr. Andreas Finner
  • Anästhesistin Dr. Virginia Teiteberg
 
 


Jetzt fragen

Patientenbewertungen

Ansehen

Hier sehen Sie, wie Kunden
von der KLINIK AM OPERNPLATZ berichten.

Zu den Kundenstimmen

Dr. Stephan Vogt

Chefarzt Dr. med. Stephan Vogt

Dr. Andreas M. Finner

Facharzt für Dermatologie Dr. Andreas Finner

Dr. Stephanie Eckmann

Plastische Chirurgin Dr. Stephanie Eckmann

Dr. Virginia Teuteberg

Anästhesistin Dr. Virginia Teuteberg

3D Simulation

Beratung mittels 3d Simulation

... für mehr Sicherheit
Wir zeigen Ihre Träume – sehen Sie Ihren
Wunschkörper in 3-D

Mehr erfahren

Finanzierung

Finanzierung Ihrer Wunsch-Operation

Sie überlegen, wie Sie Ihre Wunsch-OP
bezahlen können?
Wir helfen Ihnen bei der Finanzierung.

Mehr erfahren

Nichtoperatives
Ästhetik-Center

Logo Thermage Logo miraDryLogo Coolsculpting Logo Thermage Logo Fraxel

Besuchen Sie uns

Lageplan KLINIK AM OPERNPLATZ

KLINIK AM OPERNPLATZ
Dr. Stephan Vogt
Ständehausstraße 10/11
30159 Hannover

Rufen Sie uns an

>0511. 123 13 83 0

Terminvereinbarung
Mo, Di und Do
8:30 bis 18:00 Uhr
Mi und Fr
8:30 bis 17:00 Uhr