Oberlidstraffung, Oberlidkorrektur, Schlupflid entfernen

Oberlidstraffung, Oberlidkorrektur, Schlupflid entfernen

Oberlidstraffung, Oberlidkorrektur, Schlupflid entfernen

Überblick

Die Oberlidstraffung gehört zu den häufigsten ästhetischen Operationen innerhalb der plastischen Chirurgie. Bei der Korrektur der Schlupflider werden überschüssige Haut und Fettpölsterchen im Bereich der Oberlider entfernt. Durch eine Oberlidstraffung sehen die Augen jünger und frischer aus.

Ziel
Eine frische, jüngere Augenpartie mit freiem Blick.
Operation
  • Straffung von Lidhaut und Augenringmuskel
  • Betonung der natürlichen Lidfalte
  • eventuell Entfernung überschüssigen Fettgewebes
Vorbereitung
  • Blutverdünnende Medikamente rechtzeitig absetzen
  • 24 Stunden vor der OP kein Make-Up oder fettende Cremes verwenden
  • ausreichend Kühlpacks vorbereiten (alternativ: Hilotherm®)
Dauer
Die Lidstraffung dauert in der Regel ca. 30 Minuten. Bei erhöhtem Aufwand verlängert sich die OP-Zeit.
Betäubung
Normalerweise findet die OP unter lokaler Betäubung (Lokalanästhesie) statt. Dämmerschlaf oder Vollnarkose sind auf Wunsch möglich.
Ambulant / Stationär
In den meisten Fällen ambulant. Auf Wunsch kann jedoch auch eine Nacht in der Klinik verbracht werden.
Nachbehandlung
Nach der OP wird die Wunde mit Steristrips (feinen Pflastern) abgedeckt. Wir empfehlen, eine halbe Stunde in der Klinik zu bleiben und die Schwellungen mit unseren Hilotherm®-Geräten zu kühlen. Die Wundkontrolle findet eine Woche nach der OP statt. Wir verwenden für die OP selbstauflösendes Nahtmaterial – es müssen keine Fäden gezogen werden!
Nach 3 Monaten findet eine abschließende Untersuchung statt.
Ausfallzeiten
Die ersten drei Tage nach dem Eingriff werden Ihre Augenlider geschwollen sein. Auch Blutergüsse können auftreten. Wir empfehlen, die Augenlider auch zuhause mit Hilotherm® zu kühlen, wodurch die Regenerationszeit Ihrer Augen deutlich verkürzt wird. Nach drei Tagen sind Sie wieder arbeitsfähig. Wenn Sie nicht möchten, dass jemand von Ihrer Lidstraffung erfährt, sollten Sie 7 – 10 Tage Auszeit einplanen.
Schmerzen
Nach der OP werden Sie ein Brennen empfinden, das mit Ibuprofen behandelt werden kann. Nach einem Tag sind meistens keine Schmerzmittel mehr nötig.
Narben
In den ersten Wochen und Monaten nach der OP sind Ihre Narben leicht gerötet. Wie lang das dauert, ist von Patient zu Patient unterschiedlich, aber nach wenigen Monaten werden nicht einmal mehr Profis die Narben erkennen können.
Risiken
Allgemeine Risiken: Nachblutungen, Wundinfektionen, vorübergehendes Taubheitsgefühl. Spezielle bzw. sehr seltene Risiken: Vorübergehend trockenes Auge, Reizung der Bindehaut, unvollständiger Lidschluss. Ästhetisch nicht zufriedenstellende Ergebnisse können unkompliziert nachkorrigiert werden.
Ergebnis
Das finale Ergebnis haben Sie nach sechs Monaten. Bis dahin sind alle Schwellungen und Rötungen der Narben verblasst.
Kosten
Der Aufwand einer Oberlidkorrektur ist abhängig vom Schwierigkeitsgrad und von Fall zu Fall unterschiedlich. Sie sollten auf jeden Fall 2.000 Euro einplanen. Hinweis: Wir bieten verschiedene Finanzierungsmodelle an, die von vielen unserer Patient*innen genutzt werden.
Erfahrungsberichte
Falls Sie noch nicht sicher sind, ob die Klinik am Opernplatz die richtige Wahl für Ihre Unterlidstraffung ist, dann werfen Sie einen Blick auf eine kleine Auswahl von Erfahrungsberichten unserer Patient*innen, die wir aus verschiedenen Foren und Portalen zusammengetragen haben.

    Beratungsgespräch

    Besuchen Sie uns

    Nutzen Sie die Möglichkeit und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch. Das Team der KLINIK AM OPERNPLATZ freut sich auf Ihren Besuch.

    Klinik am Opernplatz

    Weitere Themen

    Mehr Informationen

    Ausführliches Beratungsgespräch

    Ihr Beratungsgespräch dauert erfahrungsgemäß zwischen 20 und 30 Minuten. Zum Ausfüllen der notwendigen Formulare sollten Sie als neue/r Patient/in jedoch etwas mehr Zeit einplanen. In der Beratung hören wir uns Ihre Wünsche und Vorstellungen an. Darauf basierend erhalten Sie von uns eine Behandlungsempfehlung, die wir Ihnen natürlich ausführlich erklären. Inhalt dieses Gesprächs sind unter anderem die Risiken, die Regenerationszeit, alternative Behandlungen, das zu erwartende Ergebnis und nicht zuletzt die Behandlungskosten.

    Ursache von Schlupflidern

    Mit zunehmendem Alter verliert die dünne Oberlidhaut an Elastizität und das darunter liegende Gewebe an Festigkeit. Die Schwerkraft tut ihr Übriges und die Haut fängt ab einem gewissen Alter an, immer stärker über der Lidfalte zu hängen. Dieser Prozess kann so weit fortschreiten, dass das Sehen nach oben eingeschränkt ist. Der Volksmund spricht von hängenden Augenlidern oder häufiger von Schlupflidern. Die Augen wirken kleiner, oftmals auch traurig und das Gesicht älter. Der Blick erscheint müde und abgespannt. Das kann nicht nur die Ober-, sondern auch die Unterlider betreffen: Tränensäcke, Augenringe, tagesabhängige Schwellungen und Hautfältchen sind die Folge. Eine Unterlidstraffung schafft Abhilfe und kann durchaus in einer Operation mit der Oberlidstraffung durchgeführt werden.

    Angeborene Schlupflider

    Schlupflider können auch angeboren sein. Bekannte Beispiele sind Stars wie Kate Moss, Claudia Schiffer oder Heike Makatsch. Auch in diesen Fällen ist unsere Therapieempfehlung eine Oberlidstraffung. Bei diesem frühen Typ Schlupflid fehlt oft die natürliche Lidfalte, die in der Operation neu angelegt wird.

    Vorbereitung Ihrer Oberlidkorrektur

    Im Vorfeld der OP sollten Sie einige Dinge beachten. Falls sie blutverdünnende Medikamente wie Ass100 oder Eliquis einnehmen, sollten diese rechtzeitig abgesetzt werden. Gerne koordinieren wir das für Sie mit Ihrem Hausarzt.

    Sie erhalten von uns ein Rezept für ein Schmerzmittel, üblicherweise Ibuprofen 600 mg, das Sie sich vor dem OP-Termin in der Apotheke besorgen können.

    Die Haut der Augenlider sollten am Tag der OP fettfrei sein, damit unsere Markierungen, die wir vor der Operation anzeichnen, nicht verwischen. Deshalb empfehlen wir, auf Augen- und Hautcremes 24 Stunden vor dem Eingriff zu verzichten. Am Tag der OP sollten Sie möglichst ungeschminkt erscheinen und keine künstlichen Wimpern tragen, da diese sich während des Eingriffs ohnehin lösen.

    Denken Sie auch daran, ausreichend Kühlpacks vorrätig zu halten. Bei Bedarf leihen wir Ihnen gegen eine Gebühr gerne eines unserer Hilotherm®-Geräte aus, die ihre Augen angenehm kühlen.

    Operation Ihrer Oberlidkorrektur

    Eine Oberlidstraffung (Blepharoplastik) wird in der Regel ambulant und in örtlicher Betäubung durchgeführt. Auf Wunsch kann auch ein Dämmerschlaf oder eine Vollnarkose gewählt werden. Vor der Operation wird die Schnittführung am Oberlid aufgezeichnet. Anschließend wird die Lidhaut lokal betäubt, das Gesicht desinfiziert und steril abgedeckt. Entlang der spindelförmigen Markierung wird die Haut umschnitten und entfernt. Zur Akzentuierung der Lidfalte entfernen wir oft zusätzlich einen Muskelstreifen. Auch überschüssiges Fettgewebe im Bereich der inneren Lidwinkel wird, falls vorhanden, entfernt.

    Die Haut vernähen wir mit sehr feinen selbstauflösendem Nahtmaterial. Anschließend kleben wir die Wunde mit Steristrips (feine Pflasterstreifen) zu. Die Operation dauert vom Schnitt bis zur letzten Hautnaht meistens nicht länger als 30 Minuten. Weitere 30 Minuten werden Ihre Augen anschließend mit einem Hilotherm®-Gerät gekühlt. Es fühlt sich angenehm an und beruhigt die Augen. Die Klinik können Sie danach zwar selbstständig verlassen, doch wir empfehlen eine Begleitung für den sicheren Heimweg.

    Nachbehandlung: Schwellungen gut kühlen

    Die ersten drei Tage nach der Operation können die Augen stark anschwellen. Bei manchen Patientinnen klingen die Schwellungen erst am vierten Tag nach der Operation merklich ab. Schlafen Sie mit dem Kopf etwas erhöht zum Beispiel durch ein paar zusätzliche Kissen. Das hilft gegen die Schwellungen und Sie sehen morgens im Spiegel deutlich besser aus.

    Wir empfehlen Ihnen, sich die ersten Tage zu schonen und die Augen oft zu kühlen.

    Sie können ohne weiteres sofort duschen. Bitte achten Sie aber darauf, dass möglichst kein Wasser über die Augen fließt.

    Eine Woche nach dem Eingriff treffen Sie uns in der Klinik zur Nachbehandlung, bei der Ihnen die zuvor aufgebrachten Steristrips entfernt und die Wunde kontrolliert werden. Dabei nehmen sich unsere Fachärzte Frau Dr. Eckmann oder Herr Dr. Vogt die Zeit, Ihnen Empfehlungen für die Zeit nach der OP mit auf den Weg zu geben. Da die Fäden, mit denen wir die Wunde zuvor genäht haben, selbstauflösend sind, müssen diese nicht extra gezogen werden. Auch eventuelle Schwellungen sollten nach einer Woche kaum noch sichtbar sein. Blutergüsse, sofern vorhanden, benötigen meist jedoch ein paar Tage länger. Ein Überschminken ist aber kein Problem. Auch Ihre Brille bzw. Sonnenbrille können Sie direkt nach der OP wieder tragen – im Gegensatz zu Kontaktlinsen, auf die sie in den ersten zwei Wochen verzichten sollten. Die meisten Patient*innen sind nach einer Woche wieder arbeitsfähig.

    Sport können Sie fast uneingeschränkt nach zwei Wochen wieder machen.

    Hilotherm®: Schwellungen effektiv kühlen, Schmerzen lindern

    Schon seit Jahren behandeln wir unsere Patienten in der Klinik mit Hilotherm®. Dieses Gerät ermöglicht eine permanente Kühlung mit einer individuell eingestellten Temperatur. Für die Augen gibt es eine spezielle Maske, die klassischen Kühlmasken ähneln. Hilotherm®-Masken verfügen jedoch über einen eigenen Wasseranschluss, bei dem kaltes Wasser durch das Kühlsystem geleitet wird und für einen permanenten Kühleffekt sorgt.

    Nicht nur unsere Ärzte in der Klinik am Opernplatz, sondern auch unsere mittlerweile über 1.000 erfolgreich behandelten Patienten, sind überzeugt von der Wirkung. Bei Interesse leihen wir Ihnen eines unserer Hilotherm®-Geräte für eine Woche aus, sodass Sie es in Ruhe zuhause anwenden können. Sprechen Sie unser Klinikpersonal einfach darauf an!

    Risiken einer Oberlidstraffung

    Jede Operation hat Risiken. Dazu gehören unter anderem eine Nachblutung oder Entzündung – beides seltene Komplikationen. Ein Taubheitsgefühl an den Augenlidern ist möglich, aber bildet sich in den folgenden Wochen wieder zurück.

    Sehr seltenen sind eine vorübergehende Augentrockenheit oder Bindehautentzündung. Ein nicht vollständiger Lidschluss ist möglich, wenn zu viel Haut entfernt wird. Diese Komplikation ist allerdings ebenfalls sehr selten und bei uns noch nicht vorgekommen.

    Kosten

    Eine Oberlidkorrektur kostet ab 2.000 Euro. Der genaue Aufwand für die Operation kann allerdings erst im Beratungsgespräch ermittelt werden. Zusätzliche Kosten entstehen falls eine Vollnarkose oder ein Dämmerschlaf gewünscht wird.

    Finanzierung

    Sprechen Sie uns im Beratungsgespräch gern auf eine Finanzierung Ihrer Behandlung an. Wir bieten Ihnen eine hauseigene Möglichkeit einer Teilfinanzierung, die von unseren Patienten häufig in Anspruch genommen wird. Alternativ können Sie auch die zinsgünstigen Finanzierungsmodelle von medipay®️ nutzen. Hier erfahren Sie mehr.

    Jetzt Kontakt aufnehmen

    Gerne steht Ihnen unser Team für alle Fragen und Anliegen zu unserer Klinik zur Verfügung. Sie erreichen uns unter:

    Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen

    Bleiben Sie stets auf dem Laufenden und folgen Sie uns auf Instagram und Facebook. Unser Social Media Team versorgt Sie mit Neuigkeiten, Videos und Bildern rund um die Klinik am Opernplatz.

    Klinik am Opernplatz
    Dr. Stephan Vogt

    Ständehausstraße 10/11
    (Kröpcke Center, Eingang gegenüber von dem Restaurant "Blockhouse".)

    30159 Hannover

    © Copyright 2020 | Impressum | Datenschutz