Nasenkorrektur

Nasenkorrektur

Nasenkorrektur

Nasenkorrektur vom Spezialisten

„Die Nase sitzt mitten im Gesicht“, das höre ich oft von meinen Patienten, „und deshalb ist mir eine schöne Nase so wichtig. Die kann man ja nicht verstecken!“

Höckernase, Schiefnase, eine unförmige Nasenspitze, eine zu lange Nase oder eine bereits unglücklich voroperierte Nase. Dr. Vogt als ausgewiesener Spezialist für funktionelle und ästhetische Nasenkorrekturen nimmt jede Herausforderung an.

„Nasenkorrekturen sind mein Spezialgebiet. Ich gebe mich nie mit weniger als meinem persönlichen Besten zufrieden und verlasse nicht eher den Operationsraum, bevor ich Ihre Nase so perfekt wie möglich modelliert habe.“

Dr. med. Stephan Vogt

Ihre Vorteile:

Dr. Vogt ist Ihr erfahrener Nasenspezialist mit 200 Nasenkorrekturen pro Jahr und über 20 Jahren Erfahrung in der ästhetischen und funktionellen Nasenchirurgie.

Hochwertige 3D-Simulation Ihrer Nase. Das Ergebnis senden wir Ihnen per Email nach Hause.

Neueste OP-Techniken. Es wird beispielsweise zum „Brechen“ der Nase kein Hammer und Meißel wie üblich verwendet, sondern ein Ultraschallskalpell (Piezochirurgie).

Funktionelle Korrektur der Nase. Das heißt, dass die Nase nicht nur verschönert, sondern auch die Nasenatmung verbessert wird.

Hilotherm® für die angenehme durchgehende Kühlung nach der Operation.

Beratung, Operation, stationäre Übernachtung und Nachbehandlung finden komplett in der Klinik am Opernplatz statt.

Immer im Austausch mit anderen Nasenspezialisten auf internationalen Kongressen zum Thema ästhetische Nasenchirurgie.

Beratungsgespräch

Besuchen Sie uns

Nutzen Sie die Möglichkeit und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch. Das Team der KLINIK AM OPERNPLATZ freut sich auf Ihren Besuch.

Klinik am Opernplatz

Weitere Themen

Die Nasenkorrektur im Überblick

Ziel
Eine schöne, natürlich aussehende Nase, die zu Ihnen passt. Eine freie Nasenatmung.
Operation
Funktionelle und ästhetische Nasenkorrektur. Offene Technik, aber minimal invasiv.
Vorbereitung
Blutverdünnende Medikamente rechtzeitig absetzen.
Bitte ungeschminkt zum OP-Termin kommen. Möglichst keine künstlichen Wimpern.
Ausreichend Kühlpacks vorbereiten (alternativ: Hilotherm® bei einer stationären Behandlung)
OP-Zeit
Eine Nasenkorrektur dauert ungefähr eineinhalb Stunden. Bei erhöhtem Aufwand verlängert sich die OP-Zeit.
Betäubung
Eine Nasenkorrektur wird in Vollnarkose durchgeführt.
Ambulant / Stationär
Eine Nasenkorrektur kann in den meisten Fällen sowohl ambulant als auch stationär vorgenommen werden. Bei einer längeren Anfahrt oder erhöhtem Aufwand empfehlen wir eine stationäre Behandlung.
Nachbehandlung
Am Tag nach der Operation werden gleich morgens die Nasentamponaden entfernt (nicht schmerzhaft). Sie sollten Ihre Nase täglich 2 – 3 Mal mit einer Nasensalbe pflegen und ebenso häufig eine Nasendusche verwenden. 8 – 10 Tage später wird der Nasengips abgenommen, die Wundheilung kontrolliert und eventuell Schienen, die bei einer Korrektur der Nasenscheidewand eingesetzt werden, entfernt. Wir verwenden für die OP selbstauflösendes Nahtmaterial – es müssen keine Fäden gezogen werden! Nach 3 Monaten findet eine abschließende Untersuchung statt.
Ausfallzeit
Eine Nasenkorrektur ist nicht schmerzhaft, aber Sie müssen mit Schwellungen und leichten Blutergüssen rechnen. Wir empfehlen, 14 Tage nicht zu arbeiten. Eine Krankschreibung ist möglich, wenn eine medizinische Indikation aufgrund einer eingeschränkten Nasenatmung vorliegt.
Schmerzen
Die meisten Patienten haben keine oder nur leichte Wundschmerzen. Wir verschreiben Ihnen ein leichtes Schmerzmittel (Ibuprofen). Dennoch fühlen Sie sich die ersten Tage nach der Operation müde und abgeschlagen.
Narben
Fast alle Schnitte sind unsichtbar in der Nase. Bei der offenen Technik verbleibt lediglich eine ca. 5 mm lange äußere Narbe am Nasensteg. Die ersten Monate nach der OP ist die Narbe leicht gerötet, aber in den meisten Fällen später nicht mehr sichtbar.
Risiken
Allgemeine Risiken: Nachblutungen, Wundinfektionen, vorübergehendes Taubheitsgefühl an der Nasenspitze. Spezielle Risiken: Eingeschränkte Nasenatmung, trockene Nase, länger anhaltender Schnupfen.
Ergebnis
Nach zwei Wochen sind sie wieder gesellschaftsfähig und keinem fällt auf, dass Ihre Nase korrigiert wurde, weil die Schwellung im Gesicht schnell abklingt. Aber eine Nase schwillt sehr, sehr langsam ab – nach drei Monaten ca. 60 Prozent, nach einem Jahr ca. 90 Prozent. Das finale Ergebnis sehen Sie erst nach ca. 2 – 3 Jahren.
Kosten
Sie sollten für Ihre Nasenkorrektur mit Kosten in Höhe von 5.000 – 6.000 Euro rechnen. Der Preis für eine Korrektur von voroperierten Nasen kann aufgrund des erhöhten Aufwandes höher ausfallen. Im Beratungsgespräch erhalten Sie Ihre persönliche Preiskalkulation für Ihre Wunschnase. Hinweis: Wir bieten verschiedene Finanzierungsmodelle an, die von vielen unserer Patient*innen genutzt werden.
Erfahrungsbericht
Falls Sie sich noch nicht sicher sind, ob die Klinik am Opernplatz die richtige Wahl für Ihre Nasenkorrektur ist, dann werfen Sie einen Blick auf eine kleine Auswahl von Erfahrungsberichten unserer Patient*innen, die wir aus verschiedenen Foren und Portalen zusammengetragen haben.

    Mehr Informationen zur Nasenkorrektur

    Ausführliches Beratungsgespräch

    Dr. Vogt führt mit Ihnen ein persönliches Beratungsgespräch, um Ihre Wünsche und Vorstellungen zu erfahren. Mit unserer innovativen 3D-Kamera wird bereits vor dem Gespräch ein Bild von Ihnen angefertigt. Gemeinsam mit Dr. Vogt wird Ihre Nase am Computer nach Ihren Wünschen simuliert. Diese Simulation erhalten Sie von uns per Email, damit Sie sich mit Ihrer neuen Nase anfreunden können. Natürlich werden auch alle weiteren wichtigen Punkte besprochen wie die Operation selbst, die Nachbehandlung und die Risiken einer Nasenkorrektur. Selbstverständlich erhalten Sie auch Informationen zu den anfallenden Kosten.

    Beweggründe für eine Nasenkorrektur

    Die Entscheidung für eine Nasenoperation wird von keinem meiner Patient*innen leichtfertig gefällt. Oft besteht ein langer Leidensweg. Natürlich ist ein Großteil meiner Patient*innen noch jung und unter 30 Jahre alt. Aber ein nicht geringer Anteil ist älter und auch eine Nasenkorrektur im Alter von 70 Jahren ist bei mir keine Seltenheit.

    Die Nasenform entwickelt sich erst mit der Pubertät. Kein Kleinkind hat beispielsweise einen Nasenhöcker. Leider wächst die Nase nicht immer so, dass Sie als formschön empfunden wird. Aus vielen Gesprächen weiß ich, dass es die Betroffenen nicht mehr loslässt und Sie sich unwohl fühlen. Sie haben das Gefühl, dass andere Ihre Nase anschauen und diese als nicht zu Ihrem Gesicht passend empfinden.

    Dann habe ich auch Patient*innen, die beispielsweise durch einen Unfall einen Nasenbeinbruch erlitten hatten, der nicht gut gerichtet wurde oder vielleicht gar nicht behandelt wurde. Hier ist eine nachträgliche Korrektur möglich.

    Eine letzte und wichtige Gruppe sind Patient*innen, die sich nach einer missglückten Nasenkorrektur an mich wenden. Leider wird die Schwierigkeit einer Nasenkorrektur oft unterschätzt – von den Operateuren und von Patient*innen, die sich ohne hinreichende Vorinformation in deren Hände begeben. Glücklicherweise kann in den meisten Fällen durch eine Nachkorrektur das gewünschte Ergebnis erzielt werden.

    3D-Simulation der Nase

    Die dreidimensionale Computersimulation ermöglicht es, das Ergebnis Ihrer Nasenoperation sehr anschaulich in allen Blickwinkeln darzustellen und mit Ihrem Originalbild zu vergleichen. Anhand dieser Fotoanalyse wird der individuelle chirurgische Behandlungsplan für Ihre Nasenoperation entwickelt und mit Ihnen abgestimmt. Wir senden Ihnen per E-Mail Ihre bearbeiteten Fotos nach Hause (Sie dürfen die Simulation auch fotografieren) damit Sie sich an Ihre neue Nase schon einmal gewöhnen können. Mehr zur 3D-Simulation

    Nasenoperation

    Eine Nasenkorrektur wird in Vollnarkose durchgeführt und dauert ca. 1,5 Stunden. Nach einer Vorbereitung durch das Anästhesie-Team wird die Narkose mit einem gut verträglichen Medikament eingeleitet. Das OP-Gebiet wird steril abgewaschen und abgedeckt.

    Üblicherweise operiert Dr. Vogt mit der sogenannten offenen Technik und macht dafür bogenförmige Schnitte in den beiden Naseneingängen, die wiederum mit einem Schnitt über dem Nasensteg miteinander verbunden werden. Der Nasensteg trennt mittig die rechte von der linken Nasenöffnung. Hier verbleibt eine äußere ca. 5 mm lange Narbe, die später meist nicht mehr zu sehen ist.

    Über diesen operativen Zugang wird die Haut vom Knorpel-Knochen-Gerüst gelöst und anschließend mit einem Haken angehoben. Unter optimaler Sicht wird nun zuerst der Nasenrücken korrigiert. Oft muss ein Nasenhöcker entfernt und die Nase gebrochen werden, damit auch eine Verschmälerung/Begradigung der Nase möglich ist. Dr. Vogt arbeitet nicht mehr wie üblich mit Hammer und Meißel sondern nutzt dafür ein Ultraschall-Skalpell (Piezochirurgie), womit der Knochen sehr exakt und ohne Kraftaufwand geschnitten wird. Damit der Nasenrücken sich nachher gut anfühlt gibt es unterschiedliche Techniken.

    Falls erforderlich, folgt die Begradigung der Nasenscheidewand und die Verkleinerung der Nasenmuscheln.

    Anschließend wird die Nasenspitze korrigiert. Sie muss immer an den neuen Nasenrücken in der Höhe angepasst werden. Auch eine Rotation der Nasenspitze nach oben ist meistens erforderlich für eine gute ästhetische Balance. Asymmetrien der Nasenspitze werden so gut wie möglich korrigiert und die Breite der Nasenspitze, falls diese zu dick ist, angepasst.

    Die Wunden werden mit feinen selbst auflösenden Fäden verschlossen.

    Die Proportionen der Nasenflügel werden beurteilt und eventuell verkleinert.

    Abschließend werden feine Silikonschienen in der Nase eingelegt und mit einer Naht fixiert – allerdings nur, wenn die Nasenscheidewand korrigiert werden musste.

    Nasentamponaden werden, falls erforderlich, nur für die Nacht eingelegt. Diese Mini-Tamponaden drücken auf die Wundränder in der Nase und vermeiden Schwellungen an der Nasenspitze. Weiterhin werden auch ein Nachbluten und Blutverkrustungen in der Nase vermieden.

    Der Nasengips, bei uns eine feine Aluschiene, wird abschließend auf dem Nasenrücken fixiert.

    Nachbehandlung der Nase

    Wenn Sie wieder aus der Narkose erwachen, haben Sie eine kleine  hautfarbene Aluminiumschiene („Nasengips“) auf der frisch operierten Nase. Falls Tamponaden eingelegt wurden, können Sie leider nicht durch die Nase atmen. Eine Kühlmaske wird Ihnen angelegt, um Schwellungen zu vermeiden. Patienten, die über Nacht bleiben, können ihr Kühlgerät die ganze Nacht nutzen.

    Am nächsten Morgen werden die Tamponaden wieder entfernt und die Nase gereinigt. Diese Behandlung dauert 5 Minuten und ist nicht schmerzhaft.

    Nach 9 Tagen wird die Aluschiene („Nasengips“) abgenommen, die Fäden gekürzt und die Nase gereinigt. Falls die Nasenscheidewand korrigiert wurde, müssen auch innere Nasenschienen entfernt werden.

    Nach 3 Monaten erfolgt eine weitere Kontrolle. Die Nase ist bis dahin weiterhin abgeschwollen. Dr. Vogt untersucht Ihre neue Nase und beantwortet Ihre Fragen. Abhängig vom Befund wird ein weiterer Kontrolltermin vereinbart.

    Ergebnis Ihrer Nasenkorrektur

    Üblicherweise nehmen wir nach 8 – 10 Tagen den Nasengips ab und Sie werden schon eine positive Veränderung Ihrer Nase sehen. Nach 3 Monaten ist die Nase um ca. 60 – 70 Prozent abgeschwollen und es findet üblicherweise eine Kontrolluntersuchung statt. Nach einem Jahr ist Ihre Nase zu 90% abgeschwollen und erst nach 2 – 3 Jahren hat sie ihre endgültige Form und alle Feinheiten sind sichtbar.

    Risiken einer Nasenkorrektur

    Jede Operation birgt gewisse Risiken, auch eine Nasenoperation. Die wichtigsten wollen wir Ihnen im Folgenden erläutern.

    Schwellungen und Blutergüsse
    Nach der Nasenoperation tritt eine individuell ausgeprägte Schwellung der Wangen, Augen und natürlich der Nase auf. Während sich die Schwellung der Wangen und der Augen innerhalb weniger Tage vollständig zurückbildet, benötigt die Nase deutlich länger, um ihre neue Form anzunehmen.

    Dank Hilotherm® und der speziellen OP-Technik von Dr. Vogt sind Blutergüsse unter den Augen nicht die Regel, aber dennoch möglich. Meistens sind die leichten Blutergüsse aber innerhalb von 10 Tagen komplett verschwunden.

    Narben
    Bei der offenen OP-Technik verbleibt eine kurze Narbe am Nasensteg, die in der Regel so gut verheilt, dass man sie später nicht mehr sieht. Alle weiteren Schnitte befinden sich in der Nase und sind deshalb äußerlich nicht sichtbar.

    Gefühlsstörung
    Ein Taubheitsgefühl an der Nasenspitze ist nach der Operation normal – bildet sich aber in den folgenden Monaten wieder zurück.

    Beeinträchtigung der Nasenatmung
    Die Nasenatmung ist in den ersten Wochen meistens beeinträchtigt, weil die Nasenschleimhäute ebenso wie die äußere Nase geschwollen sind. Leider kann dies von Fall zu Fall einige Monate anhalten, bis sich die Atmung wieder normalisiert hat. Die Schleimhäute reagieren bei manchen Menschen sehr empfindlich. Nasenlaufen, also eine vermehrte Schleimbildung, wie auch das Gegenteil, eine trockene Nase, sind vorübergehend möglich.

    Asymmetrien
    Unser Gesicht ist nicht symmetrisch. Die Nasenöffnungen sind nicht gleich groß und verschieden geformt, die Ansätze der Nasenflügel sind ebenfalls unterschiedlich, sodass die Nase von rechts betrachtet anders aussieht als von links. Das ist normal und kann bei einer Nasenkorrektur nicht korrigiert werden.

    Unregelmäßigkeiten nach der Nasen-OP
    Bei aller Sorgfalt während der Operation können sich nach der Nasenoperation Unregelmäßigkeiten zeigen. Die Nase kann etwas schief aussehen und auch ein leichter Nasenhöcker kann zu sehen sein. Oft sind diese Phänomene jedoch nur schwellungsbedingt und bilden sich in den darauffolgenden Monaten zurück.

    Nachkorrektur
    Auch bei optimalem Operationsverlauf eines erfahrenen Nasenchirurgen gibt es keine 100%ige Kontrolle über Ihre Wundheilung. Eine Nachkorrektur ist manchmal leider notwendig. In der Regel wartet man 12 Monate ab, bevor man sich zu einer weiteren Operation entschließt.

    Kosten Nasenkorrektur

    Grundsätzlich gibt es bei Nasenkorrekturen keinen Festpreis. Erst, wenn Dr. Vogt Ihre Nase angesehen hat, kann er Ihnen den finanziellen Aufwand für die Korrektur nennen. Für eine Schönheits-OP der Nase sollten Sie aber ca. 5.500 Euro einkalkulieren.

    Unser Angebot beinhaltet folgende Leistungen: die Vollnarkose, die stationäre Übernachtung, die Nachbehandlung und die gesetzlich vorgeschriebene Mehrwertsteuer.

    Die notwendige Blutuntersuchung können Sie in der Regel bei Ihrem Hausarzt durchführen lassen. Falls wir die Blutabnahme übernehmen sollen, erhalten Sie eine Rechnung vom Labor über ca. 40 Euro.

    Falls auch eine funktionelle Korrektur (z.B. Begradigung der Nasenscheidewand) notwendig ist wegen einer eingeschränkten Nasenatmung, müssen Sie diesen zusätzlichen Aufwand nicht bezahlen. Diese Leistung können wir mit Ihrer Krankenkasse abrechnen.

    Die Nachkorrektur einer unglücklich voroperierten Nase ist leider oft teurer. Dr. Vogt muss im Vorgespräch den Zeitaufwand schätzen. Manche Nachkorrekturen dauern doppelt so lange wie die Operation einer noch unbehandelten Nase.

    Finanzierung Ihrer Nasenkorrektur

    Wir bieten verschiedene Finanzierungsmodelle an, die wir Ihnen gerne in der Beratung erläutern. Neben einer zinslosen Teilfinanzierung gibt es auch die Möglichkeit einer kostengünstigen Vollfinanzierung Ihrer Wunschoperation.

    Jetzt Kontakt aufnehmen

    Gerne steht Ihnen unser Team für alle Fragen und Anliegen zu unserer Klinik zur Verfügung. Sie erreichen uns unter:

    Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen

    Bleiben Sie stets auf dem Laufenden und folgen Sie uns auf Instagram und Facebook. Unser Social Media Team versorgt Sie mit Neuigkeiten, Videos und Bildern rund um die Klinik am Opernplatz.

    Klinik am Opernplatz
    Dr. Stephan Vogt

    Ständehausstraße 10/11
    (Kröpcke Center, Eingang gegenüber von dem Restaurant "Blockhouse".)

    30159 Hannover

    © Copyright 2020 | Impressum | Datenschutz