Botox-Behandlung Hannover

Botox-Behandlung Hannover

Botox-Behandlung Hannover

Überblick

Die einfachste Möglichkeit, täglich frisch und erholt auszusehen, ist eine regelmäßige Behandlung mit Botox® (Botulinumtoxin A).

Dieses Medikament senkt gezielt den Tonus ausgewählter Gesichtsmuskeln, wodurch sich Falten glätten und Ihr Gesicht einen entspannten wachen Ausdruck erhält.

Botox ist kein Nervengift. Es blockiert lediglich für mehrere Monate die Übertragung des elektrischen Impulses auf den Muskel. Die Behandlung dauert nur 5 Minuten und ist fast schmerzfrei.

Sie haben Angst, dass Sie nach einer Botox Behandlung keine Mimik mehr haben? Sie haben schlechte Erfahrung mit Botox gemacht oder unnatürliche Ergebnisse gesehen? Dann besuchen Sie uns in unserer Klinik in Hannover und lassen Sie sich von unserem Behandlungskonzept überzeugen.

Botox® in der Klinik am Opernplatz in Hannover

Ihre Vorteile:

  • Wir verwenden Botox®, das Original von der Firma Allergan, dessen ausgezeichnete lokal begrenzte Wirksamkeit sich von anderen Herstellern unterscheidet
  • Wir setzen spezielle Spritzen ein, die eine genaue, sehr feine Dosierung ermöglichen.
    Dadurch kann ein perfektes, natürliches Ergebnis erzielt werden, das auch „Mikro-Botoxing“ genannt wird
  • Extra feine und scharfe Spritzenkanülen aus Japan erlauben eine fast schmerzfreie Behandlung ohne Blutergüsse
Ziel
Natürlich und frisch aussehen.
Behandlung
Botox (Botulinumtoxin A) wird gezielt in die für die Faltenbildung verantwortlichen Muskeln injiziert.
Vorbereitung
Keine besondere Vorbereitung notwendig
Behandlungsdauer
5 Minuten
Wirkung
Botox ist kein Nervengift, wie oft behauptet wird. Es blockiert nur vorübergehend die Übertragung des Nervenimpulses auf die Muskulatur. Die Wirkung setzt verzögert nach 4 – 5 Tagen ein und erreicht die volle Wirkung nach einer guten Woche.
Dauer der Wirkung
Ca.- 4 – 5 Monate
Betäubung
Keine Betäubung erforderlich
Nachbehandlung
Sauna und intensiver Sport sollten am Behandlungstag vermieden werden.
Ausfallzeiten
Keine. Sie können unmittelbar nach der Behandlung wieder arbeiten.
Risiken
Blutergüsse an den Einstichstellen. Falsche Dosierung und Spritztechnik kann vorübergehend zu ästhetisch unerwünschten Ergebnissen führen. Langfristige Schäden durch regelmäßige Anwendungen von Botox sind nicht bekannt.
Kosten
Der Preis für die Behandlung hängt davon ab, wie viele Einheiten Botulinumtoxin gespritzt werden, und fängt bei 300 Euro an. Die meisten Behandlungen kosten zwischen 400 – 450 Euro.

Beratungsgespräch

Besuchen Sie uns

Nutzen Sie die Möglichkeit und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch. Das Team der KLINIK AM OPERNPLATZ freut sich auf Ihren Besuch.

Klinik am Opernplatz

Weitere Themen

Mehr Informationen zur Botox-Behandlung in Hannover

Welche Wirkung hat Botulinumtoxin (Botox®)?

Jedes Mal, wenn wir unseren Gesichtsausdruck verändern, bewegen sich unsere kleinen mimischen Muskeln. Weil die Haut mit dem Alter zunehmend Ihre Elastizität verliert, entstehen Falten wie zum Beispiel die Zornesfalten.

Botulinumtoxin hemmt, je nachdem, wie stark das Medikament dosiert wird, die Muskelaktivität für ca. 4 Monate. Die Entspannung der mimischen Muskeln führt zu zwei positiven Effekten. Zum einen werden bereits bestehende Falten geglättet und zum anderen verleiht die beruhigte Mimik gegenüber den Mitmenschen eine positive, entspannte Ausstrahlung.

Welche Falten im Gesicht kann man mit Botox® gut behandeln?

Mit Botulinumtoxin wird gezielt die Aktivität mimischer Muskeln beeinflusst, um zum Beispiel die Lachfalten seitlich an den Augen zu glätten. Botox wird am häufigsten zur Behandlung der Stirn-, Zornes- und Lachfalten eingesetzt – also im Bereich des oberen Gesichtsdrittels. Die Behandlung vom Kinn, den Mundwinkeln und den Lippenfältchen ist ein weiteres Einsatzgebiet des Wirkstoffs.

Wie wird Botulinumtoxin richtig dosiert?

In einer Ampulle Botox sind 50 Einheiten in Form eines weißlichen Trockenpulvers enthalten. Mit 1 ml Kochsalzlösung wird das kaum sichtbare Pulver verdünnt und auf eine spezielle Spritze aufgezogen. Es werden ein bis fünf Einheiten pro Behandlungspunkt gespritzt. Für die Behandlung von Stirn-, Zornes- und Augenfalten werden zum Beispiel ca. 40 Einheiten benötigt. Die Wirkung hält etwa 4 – 5 Monate an. Für eine optimale Dosierung verwenden wir spezielle Spritzen, die eine exakte Dosierung von nur einer Einheit pro Punkt ermöglichen.

Was ist der Unterschied zwischen Botox® und Hyaluronsäure?

Botox glättet durch seine muskelentspannende Wirkung Falten und lässt das Gesicht frischer und jünger aussehen.  Das Einsatzgebiet ist hauptsächlich die Stirn- und die Augenpartie.

Hyaluronsäure ist ein synthetisch hergestellter Füllstoff. Mit einem gezielten Volumenaufbau kann ein Lifting-Effekt erreicht werden. Konturen können herausgearbeitet werden, um das Gesicht femininer oder beim Mann maskuliner und letztendlich attraktiver aussehen zu lassen. Es wird für mehr Volumen der Lippen genutzt oder auch ganz oberflächlich unter die Haut gespritzt, um feine Fältchen zu glätten.

Die Wirkungsweise der beide Produkte ist also komplett unterschiedlich, weshalb eine Behandlung die andere nicht ersetzen kann. Optimal ist deshalb die Kombination beider medizinischer Produkte für ein attraktives und natürliches Aussehen.

Was sind Risiken und Kontraindikationen einer Botox-Behandlung?

Die Einstiche können blaue Flecken hinterlassen. Dadurch, dass wir eine extrem feine Nadel benutzen, kommt das allerdings bei uns selten vor.

Insbesondere die falsche Dosierung von Botox an der Stirn, kann ein müdes Aussehen sogar verstärken, wenn als unerwünschte Wirkung die Augenbrauen absinken. Dieser Effekt ist glücklicherweise reversibel. Durch unsere Erfahrung und unsere Behandlungstechnik mit „Mikrobotoxing“ passiert aber auch das sehr selten.

Botulinumtoxin-A darf keinen Personen verabreicht werden, die eine Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff haben (extrem selten). Dasselbe gilt für Menschen, bei denen eine generalisierte Muskelerkrankung vorliegt.

Ebenso kommt eine Behandlung nicht infrage bei Vorliegen einer Schwangerschaft, bei Viruserkrankungen wie Herpes und bei neuromuskulären Störungen.

Klinik am Opernplatz: Anfahrt und Lage

Die Klinik am Opernplatz liegt direkt in der Innenstadt von Hannover und ist mit allen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Sie finden uns direkt gegenüber der Staatsoper, nur fünf Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Für Ihre Anfahrt nutzen Sie am besten den Routenplaner. Kostenpflichtige Möglichkeiten zum Abstellen Ihres Autos finden Sie in unmittelbarer Umgebung in Parkhäusern und Parkbuchten.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Gerne steht Ihnen unser Team für alle Fragen und Anliegen zu unserer Klinik zur Verfügung. Sie erreichen uns unter:

Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden und folgen Sie uns auf Instagram und Facebook. Unser Social Media Team versorgt Sie mit Neuigkeiten, Videos und Bildern rund um die Klinik am Opernplatz.

Klinik am Opernplatz
Dr. Stephan Vogt

Ständehausstraße 10/11
(Kröpcke Center, Eingang gegenüber von dem Restaurant "Blockhouse".)

30159 Hannover

© Copyright 2021 | Impressum | Datenschutz