Fettabsaugung Oberarme, Achseln

Fettabsaugung Oberarme, Achseln

Fettabsaugung Oberarme, Achseln

Überblick

Für überproportional viel Fettgewebe an den Oberarmen ist in den meisten Fällen eine genetische Veranlagung oder Übergewicht verantwortlich. Das Problem: Selbst durch Sport lassen sich die Fettansammlungen nur schwer beseitigen. Glücklicherweise ist eine Fettabsaugung der Oberarme sehr gut möglich. Wir wenden hierfür die schonende und effektive Tumeszenz-Lokalanästhesie an. Meist strafft sich die Haut nach einer Fettabsaugung der Arme von selbst. Lymphdrainagen und ein Kompressionsverband wirken zusätzlich unterstützend.

Fettabsaugung Arme im Überblick

Ziel
Schlanke Oberarme für harmonischere Proportionen und ein besseres Körpergefühl.
Operation
Über kleine Einstiche wird das überschüssige Fett an den Oberarmen abgesaugt. Zuvor wird dieser Bereich mit einer stark verdünnten Lokalanästhesie vorbehandelt. Die kleinen Einstichwunden werden genäht und ein Kompressionsverband angelegt.
Vorbereitung
24 Stunden vor der OP keine Fettcremes benutzen, blutverdünnende Medikamente rechtzeitig absetzen.
Dauer
Eine Fettabsaugung an den Oberarmen dauert etwa eine Stunde.
Betäubung
In der Regel Vollnarkose. Auf Wunsch ist auch ein Dämmerschlaf oder eine lokale Betäubung möglich.
Ambulant / Stationär
Die Operation erfolgt üblicherweise ambulant.
Nachbehandlung
Eine spezielle Kompressionswäsche muss für mindestens zwei Wochen getragen werden, um eine optimale Heilung zu gewährleisten. Jeweils eine Woche und drei Monate nach der OP folgen Kontrolluntersuchungen.
Ausfallzeiten
Arbeitsfähig sind Sie wieder nach etwa vier Tagen, bei Tätigkeiten mit starker physischer Belastung kann sich diese Zeit gegebenenfalls verlängern.
Schmerzen
Die Schmerzen nach einer Fettabsaugung der Oberarme ähneln denen eines Muskelkaters und halten einige Tage an. Blaue Flecken und Schwellungen treten in den Tagen nach der Behandlung ebenfalls häufig auf, die Arme sind berührungsempfindlich.
Narben
Die Narben der kleinen Einstiche sind kaum zu erkennen und verblassen in den Folgemonaten. Später sind sie dann kaum mehr sichtbar.
Risiken
Allgemeine Risiken: Blutergüsse, vorübergehendes Taubheitsgefühl, Nachblutung, Entzündungen. Spezielle Risiken: Ungenügende Rückbildung der Haut oder Unregelmäßigkeiten, die eine Nachkorrektur erfordern.
Ergebnis
Erste Ergebnisse Ihrer Oberarmstraffung können Sie bereits innerhalb von 14 Tagen beobachten. Nach drei bis sechs Monaten sind alle Schwellungen abgeklungen und das endgültige Ergebnis steht fest.
Kosten
Eine Fettabsaugung der Oberarme kostet abhängig vom Umfang der OP und der Art der Narkose ungefähr 3.000 Euro. Eine genaue Kosteneinschätzung für den von Ihnen gewünschten Eingriff erhalten Sie im persönlichen Beratungsgespräch.
Erfahrungsberichte
Sie wollen Ihr Doppelkinn entfernen lassen und ziehen die Klinik am Opernplatz dafür in Betracht? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere Bewertungen und überzeugen Sie sich von unseren Erfolgen.

    Beratungsgespräch

    Besuchen Sie uns

    Nutzen Sie die Möglichkeit und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch. Das Team der KLINIK AM OPERNPLATZ freut sich auf Ihren Besuch.

    Klinik am Opernplatz

    Weitere Themen

    Weitere Informationen zur Fettabsaugung an den Oberarmen

    Wann sich eine Fettabsaugung der Arme anbietet

    Grundsätzlich sind alle Bereiche des Arms für eine Liposuktion geeignet. Auch Achselspeck, der zu unschönen Fettpölsterchen (sog. Pralinentäschchen) rund um den BH führt, kann selbstverständlich mit einer Fettabsaugung reduziert werden. Die Anzahl der Fettzellen ist genetisch bedingt – einmal abgesaugte Fettzellen bilden sich also nicht wieder nach. Nehmen Sie nach der Fettabsaugung wieder leicht an Gewicht zu, entstehen eher Fettpolster an anderen Körperstellen. In den meisten Fällen bildet sich die Haut während der Heilphase selbst zurück. Ist jedoch eine Oberarmstraffung notwendig, wird die überflüssige Haut spindelförmig herausgeschnitten. Die Narbe liegt auf der Innenseite der Oberarme.

    Ausführliches Beratungsgespräch

    In der Klinik am Opernplatz nehmen sich unsere Fachärzte Frau Dr. Eckmann und Herr Dr. Vogt viel Zeit, um mit Ihnen gemeinsam die für Sie geeignetste Vorgehensweise zu finden. Hier haben Sie Gelegenheit, Ihre Vorstellungen und eventuellen Bedenken zu schildern. Wir klären Sie zuverlässig und genau darüber auf, mit welchen Ergebnissen Sie nach Ihrer Oberarmstraffung rechnen können und welche Risiken mit dem Eingriff verbunden sind.

    Vorbereitung Ihrer Fettabsaugung an den Armen

    Vor dem OP-Termin gibt es nur einige wenige Dinge vorzubereiten. 24 Stunden vorher sollten Sie Ihre Arme nicht mehr eincremen, da die Markierungen sonst schlechter auf der Haut halten. Blutverdünnende Medikamente wie ASS sollten rechtzeitig abgesetzt werden. Gerne stimmen wir uns hierzu im Vorfeld mit Ihrem Hausarzt ab. Sie benötigen an dem Tag der Operation eine Begleitung.

    Ablauf Ihrer Fettabsaugung an den Oberarmen

    Vor der Operation werden die Bereiche, die an den Oberarmen abgesaugt werden sollen, markiert. Nach dem Einleiten der Narkose werden die Oberarme steril abgewaschen und abgedeckt. Über ein bis zwei Einstiche wird die Tumeszenz-Lösung, bestehend aus Kochsalzlösung, Lokalanästhesie und Adrenalin, in den Oberarm gespritzt. Die Lösung erleichtert die Fettabsaugung und verringert das Risiko von Schäden des umliegenden Gewebes. Über die gleichen Einstiche erfolgt mit feinen Kanülen die Fettabsaugung. Die Einstiche werden genäht und abschließend ein Kompressionsmieder angelegt, das für mindestens zwei Wochen getragen werden muss.

    Nachbehandlung

    Wir begleiten Sie durch den Heilungsprozess und stellen so ein optimales OP-Ergebnis sicher. Sie dürfen noch am Tag des Eingriffs die Klinik verlassen. Eine Woche und drei Monate später folgen Kontrolluntersuchungen.

    Risiken einer Fettabsaugung an den Oberarmen

    Im Vergleich zu anderen ästhetisch-plastischen Operationen ist eine Liposuktion eher risikoarm. Die langjährige Erfahrung unserer Fachärzte verringert die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen noch zusätzlich. Dennoch gibt es einige allgemeine Risiken, die mit einem chirurgischen Eingriff in Verbindung stehen. Dazu gehören Wundheilungsstörungen, Entzündungen und Nachblutungen. Zudem sollten Sie nach der Behandlung mit Blutergüssen, Schwellungen und leichten Schmerzen – vergleichbar mit einem Muskelkater – rechnen. Zu den speziellen Risiken gehören korrekturbedürftige Unregelmäßigkeiten, die aber aufgrund unserer Erfahrung selten vorkommen.

    Kosten

    Die Kosten einer Fettabsaugung der Oberarme richten sich nach Aufwand und Umfang des Eingriffs. Auskunft über den exakten Preis Ihrer Operation können wir Ihnen darum nur im persönlichen Gespräch mitteilen. Sie sollten ungefähr 3.000 Euro einplanen.

    Finanzierung

    Sprechen Sie uns im Beratungsgespräch gern auf eine Finanzierung Ihrer Behandlung an. Wir bieten Ihnen eine hauseigene Möglichkeit einer Teilfinanzierung, die von unseren Patienten häufig in Anspruch genommen wird. Alternativ können Sie auch die zinsgünstigen Finanzierungsmodelle von medipay®️ nutzen. Hier erfahren Sie mehr.

    Fragen und Antworten

    Die häufigsten Fragen

    Was passiert, wenn ich wieder zunehme?
    Das ist vom Ausmaß der Gewichtszunahme abhängig. Bei einer leichten Zunahme bleibt die Zahl der Fettzellen gleich. Vorhandene Fettzellen vergrößern sich geringfügig. Das bedeutet, dass die behandelten Körperbereiche von der Gewichtszunahme weniger betroffen sind. Das Fett verteilt sich eher in andere Bereiche.
    Wachsen die Fettzellen wieder nach?
    Einmal abgesaugte Fettzellen wachsen bei moderater Gewichtszunahme nicht wieder nach. Die neuen harmonischen Körperproportionen bleiben also erhalten. Bei starker Gewichtszunahme können sich allerdings besondere Zellen (pluripotente Stammzellen) in Fettzellen umwandeln, sodass auch dieser dauerhafte Körperformungseffekt abgeschwächt wird. In Kombination mit einem gesunden Lebensstil ist die Fettabsaugung ein effektives Mittel, um Problemzonen gezielt zu behandeln. Vor erneuter Gewichtszunahme sind Sie allerdings nicht geschützt.
    Kann man das abgesaugte Fett an einer anderen Körperstelle wie zum Beispiel der Brust wieder einspritzen?

    Eine solche Behandlung mit Eigenfett ist möglich. Sie kommt beispielsweise bei Brustvergrößerungen, Faltenreduktionen im Gesicht und auch bei Lippenvergrößerungen zum Einsatz. Ein Vorteil besteht dabei in dem sehr natürlichen Ergebnis. Allerdings muss bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett überkorrigiert werden, da ein Teil des eingespritzten Fetts wieder vom Körper abgebaut wird. Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Unterseite zur Brustvergrößerung mit Eigenfett.

    Wieviel Fett kann man absaugen?
    Der Umfang der Fettabsaugung ist abhängig vom Körperfettanteil und der behandelten Körperstelle. Im Allgemeinen können maximal 5 Liter Fett abgesaugt werden. In vielen Fällen empfiehlt sich aber ein geringeres Volumen. Wie viel Fett in Ihrem Fall entfernt werden kann, erfahren Sie im persönlichen Beratungsgespräch mit unseren Fachärzten.
    Wieviel Gewicht verliere ich durch eine Fettabsaugung?
    Die Fettabsaugung ist eine Methode zur Körperformung, nicht zur reinen Gewichtsabnahme. Es können maximal 5 Liter Fett entnommen werden, oft ist diese Menge aber geringer. Die Fettabsaugung eignet sich nicht, um Übergewicht zu reduzieren.
    Zieht sich die Haut nach der Fettabsaugung zusammen?
    In vielen Situationen reicht die Absaugung allein, gelegentlich ist allerdings eine Straffung notwendig. Wichtige Faktoren sind hierbei die genetische Disposition, die Körperstelle und der Umfang der Fettabsaugung. Je jünger Sie sind, desto bessere Chancen haben Sie außerdem, dass sich die Haut von allein strafft. Hat die Haut vor dem Eingriff genügend Spannkraft, benötigen Sie in der Regel auch nach der Liposuktion keine Straffung.
    Wann ist eine Fettabsaugung sinnvoll?
    Wenn Sie gezielt Problemzonen behandeln möchten und sich harmonischere Körperproportionen wünschen, kommt eine Liposuktion für Sie in Frage. Als alleiniges Mittel gegen starkes Übergewicht ist eine Fettabsaugung hingegen weniger geeignet. Die Fettabsaugung kann an jedem Körperareal eingesetzt werden, an dem sich übermäßige Fettpolster bilden. Auch bei Lipödemen empfiehlt sich eine Fettabsaugung.
    Habe ich nach der Fettabsaugung Dellen?
    Dellen entstehen, wenn unsachgemäß oder zu viel Gewebe abgesaugt wurde. Unsere erfahrenen Fachärzte führen eine schonende Fettabsaugung durch, bei der die Ausbildung von Dellen äußerst unwahrscheinlich ist. Um Dellen zuverlässig zu vermeiden, ist es zudem notwendig, dass Sie nach der Behandlung für einige Zeit ein Kompressionsmieder tragen und in den ersten Wochen nach der OP auf Sport verzichten.
    Wird Cellulite durch eine Fettabsaugung besser?
    Cellulite wird nicht allein durch das Vorhandensein von Fettgewebe, sondern durch ein schwächeres, elastischeres Bindegewebe verursacht. Fettabsaugung ist darum keine effektive Methode gegen Cellulite.
    Sind Lymphdrainagen oder Massagen nach der Fettabsaugung sinnvoll?
    Lymphdrainagen und Massagen können den Heilungsprozess und den Abtransport von angestauter Flüssigkeit unterstützen, sind jedoch nicht zwingend erforderlich, um eine gute Heilung zu gewährleisten. Wichtig ist dabei, dass eine solche Behandlung vom Fachmann durchgeführt wird – von klassischen, nicht-medizinischen Massagen sollte während der Heilungsphase abgesehen werden.

    Jetzt Kontakt aufnehmen

    Gerne steht Ihnen unser Team für alle Fragen und Anliegen zu unserer Klinik zur Verfügung. Sie erreichen uns unter:

    Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen

    Bleiben Sie stets auf dem Laufenden und folgen Sie uns auf Instagram und Facebook. Unser Social Media Team versorgt Sie mit Neuigkeiten, Videos und Bildern rund um die Klinik am Opernplatz.

    Klinik am Opernplatz
    Dr. Stephan Vogt

    Ständehausstraße 10/11
    (Kröpcke Center, Eingang gegenüber von dem Restaurant "Blockhouse".)

    30159 Hannover

    © Copyright 2020 | Impressum | Datenschutz