Kinn- und Unterkieferkorrektur

Kinnkorrektur

Kinnkorrektur

Überblick

Kaum eine kosmetische Operation kann die Form und Kontur des Gesichts so positiv beeinflussen wie eine Kinnkorrektur. Studien zeigen, dass nicht nur bei Männern das Kinn ein wichtiges Merkmal für Attraktivität und Durchsetzungskraft ist. Auch bei Frauen wirkt ein dominantes, formschönes Kinn anziehend – und damit durchaus feminin. Am häufigsten wird die Korrektur eines sogenannten „fliehenden Kinns“ oder eines Doppelkinns gewünscht. Frauen stören sich oft an einem zu dominanten Kinn oder zu kräftigen Kieferwinkeln, die das Gesicht breit und flächig wirken lassen. Doch auch in diesen Fällen können wir helfen, indem wir den Unterkieferknochen abschleifen und neu modellieren, so dass die Gesichtszüge weicher und femininer wirken.

Überblick

Ziel
Gut proportioniertes Kinn, ausgewogene Gesichtskonturen, schmaleres Gesicht.
Operation
Kinnvergrößerung, Kinnverkleinerung, Kieferverschmälerung, Kombination aller Verfahren.
Vorbereitung
Blutverdünnende Medikamente rechtzeitig absetzen.
Bitte ungeschminkt zum OP-Termin kommen.
Ausreichend Kühlpacks vorbereiten (alternativ: Hilotherm® bei einer stationären Behandlung)
Operationsdauer
Eine Kinn- oder Kieferkorrektur dauert abhängig von der geplanten Therapie zwischen 40 Minuten bis zu 2 Stunden.
Betäubung
Eine Kinn- oder Kieferkorrektur wird in Vollnarkose durchgeführt.
Ambulant / Stationär
Eine Kinn- oder Kieferkorrektur kann sowohl ambulant als auch stationär vorgenommen werden. Bei einer längeren Anfahrt oder erhöhtem Aufwand empfehlen wir eine stationäre Behandlung.
Nachbehandlung
Eine Woche nach der Operation werden die Fäden entfernt.
Nach 3 Monaten findet eine abschließende Untersuchung statt.
Ausfallzeiten
Eine Kinn- oder Kieferkorrektur ist nicht schmerzhaft, aber Sie müssen mit Schwellungen und leichten Blutergüssen rechnen. Wir empfehlen, eine Woche nicht zu arbeiten.
Schmerzen
Die meisten Patienten haben keine oder nur leichte Wundschmerzen. Wir verschreiben Ihnen ein leichtes Schmerzmittel (Ibuprofen). Dennoch fühlen Sie sich die ersten Tage nach der Operation müde und abgeschlagen.
Narben
Alle Korrekturen am Unterkiefer bzw. Kinn werden über einen Schnitt im Mund durchgeführt. Sie haben keine äußeren Narben und die Wunden im Mund heilen meistens unsichtbar ab.
Risiken
Allgemeine Risiken: Nachblutungen, Wundinfektionen, vorübergehendes Taubheitsgefühl an der Unterlippe, dem Kinn und Zähnen.
Ergebnis
Nach einer Woche hat die postoperative Schwellung schon deutlich nachgelassen, so dass anderen Menschen nicht auffällt, dass Sie am Unterkiefer operiert wurden. Drei Monate später hat man das endgültige Ergebnis.
Kosten
Sie sollten für Ihre Kinn- oder Kieferkorrektur mit Kosten in Höhe von 4.000 – 6.000 Euro rechnen. Hinweis: Wir bieten verschiedene Finanzierungsmodelle an, die von vielen unserer Patient*innen genutzt werden.
Erfahrungsberichte
Falls Sie sich noch nicht sicher sind, ob die Klinik am Opernplatz die richtige Wahl für Ihre Nasenkorrektur ist, dann werfen Sie einen Blick auf eine kleine Auswahl von Erfahrungsberichten unserer Patient*innen, die wir aus verschiedenen Foren und Portalen zusammengetragen haben.

    Beratungsgespräch

    Besuchen Sie uns

    Nutzen Sie die Möglichkeit und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch. Das Team der KLINIK AM OPERNPLATZ freut sich auf Ihren Besuch.

    Klinik am Opernplatz

    Weitere Themen

    Mehr Informationen

    Korrektur des fliehenden, zurückliegenden Kinns

    Ursache

    Die Ursache für ein fliehendes Kinn ist entweder eine Unterentwicklung des Unterkiefers oder ein schwach ausgeprägtes knöchernes Kinn bzw. eine Kombination aus beiden.

    OP-Technik Kinnvorverlagerung

    In den meisten Fällen empfehlen wir unseren Patient*innen eine chirurgische Kinn-Vorverlagerung. Bei dieser Technik wird über einen unsichtbaren Schnitt im Mund das Kinn vom Unterkiefer abgetrennt und nach vorne versetzt. Das Abschneiden des Kinns erfolgt sehr schonend mit einem Ultraschallskalpell (Piezochirurgie). Diese neue Technik ermöglicht einen präzisen, dünnen Schnitt, ohne Weichgewebe zu verletzen, wie es mit einer herkömmlichen Knochensäge möglich ist. Der Unterkiefer wird wie oft vermutet nicht gebrochen. Die Stabilität des Unterkiefers und die Kaufunktion bleiben erhalten. Das Kinn kann bis zu 10 Millimeter nach vorne gesetzt werden und wird in dieser Position mit einer speziell dafür entwickelten Titanplatte mit Schrauben fixiert. Der Spalt zwischen dem Unterkiefer und dem neu positionierten Kinn füllt sich in den folgenden Monaten mit neuem Knochen und wächst zusammen, so dass theoretisch die Titanplatte samt Schrauben nach 6 Monaten wieder entfernt werden könnte. Die Titanplatte fixiert nur vorrübergehend den Knochen. Eine Metallentfernung ist zwar möglich, wird aber von den Patient*innen nicht gewünscht, weil man sie nicht bemerkt. Die Operation kann ambulant in Vollnarkose durchgeführt werden, mit geringen Risiken und schneller Genesung.

    Ergebnis

    Alternativ zur Kinn-Vorverlagerung kann ein Kinn-Implantat eingesetzt werden. Hier wird über den gleichen Schnitt wie oben beschrieben ein gewebeverträgliches Implantat aus Kunststoff (MEDPOR®) oder Silikon (Fa. Politech) eingesetzt. Für die sichere Fixierung können gegebenenfalls Titanschrauben verwendet werden. Unterschiedliche Formen der Implantate machen es möglich, die Form und Breite des Kinns zu verändern. Für diese OP-Technik wird der gleiche Schnitt im Mund vorgenommen wie bei der Kinnvorverlagerung.

    Korrektur mit einem Kinn-Implantat

    Alternativ zur Kinn-Vorverlagerung kann ein Kinn-Implantat eingesetzt werden. Hier wird über den gleichen Schnitt wie oben beschrieben ein gewebeverträgliches Implantat aus Kunststoff (MEDPOR®) oder Silikon (Fa. Politech) eingesetzt. Für die sichere Fixierung können gegebenenfalls Titanschrauben verwendet werden. Unterschiedliche Formen der Implantate machen es möglich, die Form und Breite des Kinns zu verändern. Für diese OP-Technik wird der gleiche Schnitt im Mund vorgenommen wie bei der Kinnvorverlagerung.

    Was ist besser?
    Kinnvorverlagerung oder Kinn-Implantat

    Wir empfehlen in den meisten Fällen eine Kinnvorverlagerung. Die Wundheilung ist unproblematisch und Sie haben keinen Fremdkörper (Implantat). Mit dem „Vorziehen“ des Kinns wird die daran hängende Schlundmuskulatur mitgenommen. Das führt zu einer indirekten Halsstraffung. Mit einem Kinn-Implantat hat man nicht diesen Effekt. Der Vorteil von einem Kinn-Implantat ist, dass man mit den unterschiedlichen Formen der Implantate das Kinn zum Beispiel verbreitern kann.

    Korrektur des Doppelkinns

    Ein Doppelkinn oder besser gesagt das Fehlen einer schönen Kinn-Hals-Linie kann mehrere Gründe haben. Der Häufigste ist eine Fettansammlung direkt unterhalb des Kinns. Oft liegt eine genetisch bedingte Veranlagung vor oder aber ein generelles Übergewicht. Weitere Ursachen sind eine kräftige Schlundmuskulatur, große Speicheldrüsen im Bereich des Unterkiefers oft in Kombination mit einer Unterkieferrücklage. Nur in einer persönlichen Beratung und Untersuchung kann eine Diagnose mit geeigneter OP-Technik gefunden werden.

    So lässt sich eine moderate Fettansammlung ohne Operation mit Coolsculpting® oder mit einer umschriebenen Fettabsaugung korrigieren. Bei unzureichender Hautelastizität muss gegebenenfalls der Hals zusätzlich gestrafft werden. Ausführliche Informationen finden Sie unter Gesichts-Hals-Straffung auf unserer Website.

    Korrektur des zu breiten Unterkiefers

    Ursache

    Ein ausgeprägter Unterkiefer lässt das Gesicht von vorne breiter aussehen. Das Gesicht hat eine eher quadratische Form. Während diese maskuline Form bei Männern attraktiv wirkt, wünschen sich Frauen meist eine dreieckige Gesichtsform, die dem weiblichen Schönheitsideal entspricht.

    Oft sind die Kieferwinkel des Unterkiefers zu ausgeprägt, wodurch das Untergesicht zu breit wirkt. Im Seitenprofil ist der Kiefer dadurch ebenfalls sehr betont.

    OP-Technik Kieferwinkelkorrektur

    Mit einer Korrektur der Kieferwinkel kann man das Gesicht im Bereich des Unterkiefers verschmälern. Über einen Schnitt im Mund hinter den Zähnen wird die Kaumuskulatur vom Knochen bis zum Kieferwinkel gelöst. Mit einer speziellen Ultraschallsäge (Piezotom) wird dann der herausstehende Anteil des Knochens entfernt und die Kieferwinkel werden abgerundet. Es folgt der Wundverschluss mit einem Druckverband für einen Tag. Die Operation kann ambulant in Vollnarkose durchgeführt werden.

    Korrektur des vorstehenden oder zu dominanten Kinns

    Ursache

    Der Unterkieferknochen ist überproportional zu kräftig geformt und oft in Kombination mit einem vorstehenden Kinn.

    OP-Technik Abschleifen des Unterkiefers

    Für die ästhetische Optimierung von Profillinie und Gesichtsform haben wir auch die Möglichkeit, die Unterkieferform zu verändern. Mit speziellen Fräsen wird der Kiefer bearbeitet und Knochen an den gewünschten Stellen abgetragen. Dadurch kann nicht nur das Kinn verkleinert, sondern auch eine Verschmälerung des Unterkiefers erreicht werden. Mit Hilfe dieser Modulation am Knochen kann man beispielsweise einem zu kräftig ausgeprägten Unterkiefer eine weiblichere Form verleihen. Nicht umsonst wird dieses Verfahren als Feminisierung des Unterkiefers bezeichnet.

    Bei allen Maßnahmen gibt es jedoch Grenzen, weil im Unterkiefer wichtige Nerven für das Gefühl von Kinn und Unterlippe verlaufen, die nicht beschädigt werden dürfen.

    Auch diese Operation kann ambulant in Vollnarkose durchgeführt werden. Der Zugang erfolgt ebenfalls durch einen Schnitt im Mund, sodass im Gesicht keinerlei Narben entstehen.

    Nachbehandlung

    Am Ende der Operation legen wir meistens einen Druckverband an, der schon am nächsten Tag wieder abgenommen werden kann. In den ersten Tagen müssen Sie mit Schwellungen und leichten Schmerzen rechnen. Sie sollten trotz Wunden im Mund auf eine gute Mundhygiene achten. Meist ist es auch angenehmer, in den ersten Tagen weiche Kost zu essen, festere Speisen sind aber ebenfalls unbedenklich. Eine Woche nach der Operation wird eine Wundkontrolle durchgeführt. Falls erforderlich, können bei diesem Termin auch die Fäden entfernt werden. Anschließend sind Sie wieder arbeitsfähig. Nach drei Monaten findet dann ein weiterer Kontrolltermin statt, um das kosmetische Ergebnis zu beurteilen.

    Risiken

    Wie bei allen chirurgischen Eingriffen muss auch bei den verschiedenen Verfahren der Kinn- oder Kieferkorrektur mit Schwellungen, Blutergüssen und eventuellen Schmerzen gerechnet werden. Wundheilungsstörungen oder Entzündungen sind sehr selten.

    Vorübergehend können Gefühlsstörungen im Bereich der Unterlippe und des Kinns auftreten, die sich im Lauf der folgenden Wochen wieder zurückbilden. Auch die unteren Schneidezähne können sich taub anfühlen.

    Narben verbleiben bei den meisten OP-Techniken nur im Mund und sind sehr unauffällig. Nachkorrekturen kommen bei Kinnoperationen sehr selten vor.

    Kosten

    Ob eine Korrektur in Form einer Vorverlagerung des Kinns, einer Formung des Unterkiefers oder durch den Einsatz eines Kinn-Implantats korrigiert wird: Für diese Eingriffe ist eine Vollnarkose notwendig. In der Regel findet der Eingriff als ambulante Maßnahme statt. Auf Wunsch kann für die Zeit der ersten gesundheitlichen Stabilisierung des Patienten auch eine stationäre Übernachtung eingeplant werden. Der Preis für den Eingriff liegt abhängig vom individuellen Aufwand zwischen 4.000 und 6.000 Euro.

    Die Fettabsaugung am Hals erfolgt üblicherweise ambulant unter lokaler Betäubung. Auch hier ist der Preis prinzipiell vom individuellen Aufwand abhängig und liegt in einer Höhe ab 1.900 Euro.

    Finanzierung

    Sprechen Sie uns im Beratungsgespräch gern auf eine Finanzierung Ihrer Behandlung an. Wir bieten Ihnen eine hauseigene Möglichkeit einer Teilfinanzierung, die von unseren Patienten häufig in Anspruch genommen wird. Alternativ können Sie auch die zinsgünstigen Finanzierungsmodelle von medipay®️ nutzen. Hier erfahren Sie mehr.

    Jetzt Kontakt aufnehmen

    Gerne steht Ihnen unser Team für alle Fragen und Anliegen zu unserer Klinik zur Verfügung. Sie erreichen uns unter:

    Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen

    Bleiben Sie stets auf dem Laufenden und folgen Sie uns auf Instagram und Facebook. Unser Social Media Team versorgt Sie mit Neuigkeiten, Videos und Bildern rund um die Klinik am Opernplatz.



    Klinik am Opernplatz
    Dr. Stephan Vogt

    Ständehausstraße 10/11
    (Kröpcke Center, Eingang gegenüber von dem Restaurant "Blockhouse".)

    30159 Hannover

    © Copyright 2020 | Impressum | Datenschutz