Botox oder Hyaluronsäure: Welche Faltenbehandlung ist besser?

Sie möchten den ersten Zeichen der Hautalterung entgegenwirken und Anti-Aging Produkte erfüllen nicht Ihre Erwartung? Dann ist eine Unterspritzung der Falten in der KLINIK AM OPERNPLATZ der richtige Weg für Sie.
Lange galt Botox als Nonplusultra, inzwischen setzen plastische Chirurgen auch auf Hyaluronsäure.
Aber welche Substanz eignet sich für welche Faltenart? Und worauf sollten Sie bei den verschiedenen Faltenbehandlungen achten?

Wie Sie Faltenbildung entgegenwirken können.

Setzen Sie konsequent auf Sonnenschutz. Studien belegen, dass intensive UV-Strahlung für frühzeitige Hautalterung verantwortlich ist. Achten Sie außerdem auf vitaminreiche Nahrung auf Ihrem Speiseplan und trinken Sie viel Wasser. Daneben sind auch Sport und ausreichende Pflege eine gute Basis, um vorzeitiger Hautalterung entgegen zu wirken.
Es gibt aber auch Faktoren, die den Hautalterungsprozess bestimmen und leider nicht aufzuhalten sind. Ab einem Alter von etwa 25 Jahren nimmt die Produktion von Hyaluronsäure langsam ab und die Haut verliert an Feuchtigkeit. Auch die Kollagenproduktion nimmt ab und die Haut verliert an Volumen und Elastizität, weshalb sich feine Linien und Falten entwickeln. Außerdem entstehen Falten auch durch überaktive Muskulatur.

Botox und Hyaluron: Wann ist eine Behandlung sinnvoll?

Auch wenn Sie mit Schutz vor übermäßiger UV-Strahlung, gesunder Ernährung, Sport und Hautpflege einiges tun können: Vermeiden lassen sich Falten nicht.

Es gibt verschiedene effektive Maßnahmen zur Faltenverminderung ohne Operation. Meist sind es kurze Eingriffe, deren Ergebnisse sofort oder nach wenigen Tagen sichtbar sind.

Die gängigsten Verfahren zur ambulanten Faltenbehandlung sind die Unterspritzung mit Hyaluronsäure und die Injektion von Botulinumtoxin A, kurz Botox. Beide Methoden werden zur Reduktion von Gesichtsfalten eingesetzt, jedoch kommt es auf die Ursache der Falten an, welche besser geeignet ist.

Mimikfalten entstehen durch überaktive Muskulatur. Diese Art der Falten, auch Ausdrucksfalten wie Zornesfalte, Sorgenfalten der Stirn oder Krähenfüße genannt, werden in der Regel mit Botox behandelt.

Hyaluron und Botox: Wo liegt der Unterschied?

Die weit verbreitete Meinung Botox sei ein Nervengift ist falsch. Richtig ist, dass das Medikament Botulinumtoxin A gezielt den Tonus ausgewählter Gesichtsmuskeln senkt, wodurch sich Falten glätten lassen und das Gesicht einen entspannten, wachen Ausdruck erhält.

Vereinfacht dargestellt wird bei einer Botoxbehandlung die Grundanspannung weggenommen, weshalb im wahrsten Sinne des Wortes ein entspannter Gesichtsausdruck entsteht.

Hyaluronsäure hingegen wird insbesondere bei Volumenbehandlung eingesetzt. Dr. Stephan Vogt wendet dazu das 8-Punkte-Lifting an. Das Facelift ist ein optimales Verfahren, um Alterungsanzeichen auch ohne Operation zu mildern.

Die Hyaluronsäure wird hierzu an 8 strategischen Punkten injiziert, um verlorenes Volumen aufzubauen und eingesunkenen Gesichtspartien anzuheben. Das Gesicht erhält eine jüngere Kontur und gewinnt an Stabilität.

Wie lange wirken Botox und Hyaluron?

Die Wirkung von Botox setzt nach etwa einer Woche ein und hält circa vier bis sechs Monate an. Dr. Stephan Vogt empfiehlt eine Botox-Behandlung, je nach Faltenstatus, etwa zwei bis drei Mal im Jahr. Bei frühzeitiger Behandlung können mimische Falten mit Botox nahezu vollständig beseitigt werden. Weshalb es bei regelmäßiger Anwendung präventiv wirkt und ein jugendliches und natürliches Aussehen erhalten kann.

Bei Hyaluronsäure hingegen tritt der Effekt sofort ein. Die Hyaluronsäure wird zwar vom Körper abgebaut, jedoch wird durch einen gewissen Restbestand ein nachhaltiger Effekt erzielt, die Ergebnisse sind länger sichtbar und die Haltbarkeit beträgt etwa sechs bis zwölf Monate. Bei optimaler Erstbehandlung sind für spätere Auffrischung dementsprechend geringere Dosen für ein gleichbleibendes Ergebnis notwendig.

Wie gefährlich ist es, den Muskeltonus mit Botox zu senken?

Sie befürchten, nach einer Botox Behandlung keine Mimik oder einen maskenhaften Gesichtsausdruck zu haben? Sie haben schlechte Erfahrung mit Botox gemacht oder unnatürliche Ergebnisse gesehen? Achten Sie bei Ihrer Arztwahl auf Kompetenz und Erfahrung. Ein Facharzt erkennt, welche Bereiche am besten mit einer Injektion behandelt werden können, um ihrem Aussehen die Jugendlichkeit zurückgeben.
Das Ärzteteam der KLINIK AM OPERNPLATZ in Hannover verwendet das Original Botox® von der Firma Allergan.

Dank besonderer Dosierspritzen, welche die Einheiten vorgeben, ist es möglich sehr genau zu spritzen. Diese Dosierspritzen ermöglichen auch eine so genannte Micro-Botoxing Behandlung, bei der die Mimik erhalten bleibt. Der Unterschied ist die geringere Dosis des Wirkstoffes und die großflächigere Wirkung.

Bei beiden Varianten kommen japanische Spezialkanülen zum Einsatz, welche noch dünner als als Feinkanülen sind und eine schmerzfreie Behandlung ermöglichen, die darüber hinaus seltener mit Blutergüssen einher geht.

Botox vs. Hyaluron: Was ist die Standardbehandlung bei Falten?

Um es kurz zu machen: Es gibt keine Standardbehandlung. Die Wirkungsweise beider Produkte ist komplett unterschiedlich, weshalb eine Behandlung die andere nicht ersetzen kann.  Es ist in jedem Fall ratsam, einen Arzt zu wählen, der auf Behandlung im ästhetischen Bereich spezialisiert ist. Routine bei der Unterspritzung von Falten ist ebenfalls von großer Bedeutung. Anderenfalls können unerwünschte Effekte auftreten, die zum Teil komplexe Korrekturen mit höheren Kosten erfordern.

In der KLINIK AM OPERNPLATZ beraten wir Sie individuell und verwenden zur Faltenbehandlung ausschließlich körperverwandte, abbaubare Füllstoffe.

Fazit:

Botox und Hyaluronsäure sind zwei unterschiedliche Produkte mit unterschiedlichen Anwendungsgebieten und unterschiedlichen Ergebnissen. Informieren Sie sich also ausgiebig bei einem Facharzt, wenn Sie eine derartige Behandlung in Betracht ziehen. Er kann Ihnen sagen, welches Produkt für Sie am besten geeignet ist. Besonders die Kombination beider Verfahren können oft zu einem guten Ergebnis für ein attraktives und natürliches Aussehen führen.

Klinik am Opernplatz
Dr. Stephan Vogt

Ständehausstraße 10/11
(Kröpcke Center, Eingang gegenüber von dem Restaurant "Blockhouse".)

30159 Hannover

© Copyright 2023 | Impressum | Datenschutz